Easter-Eggs in Filmen

Easter Egg (engl. für „Osterei“) ist eine Bezeichnung für eine versteckte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen.

Kinofilme
In Spielfilmen werden Easter Eggs in Form von Anspielungen auf andere Filme verwendet. Dies können Auftritte von Figuren oder die Verwendung von Elementen aus anderen Filmen sein, auch Cameo-Auftritte sind üblich. Vor allem in Animationsfilmen werden mitunter auch Bezüge zu real existierenden Firmen, Produkten oder Personen gemacht, indem z. B. der jeweilige (reale) Name leicht verändert verwendet wird. Ebenfalls üblich sind Insiderwitze wie z. B. der A113 von Pixar, die vom normalen Publikum kaum entdeckt werden können und damit der ursprünglichen Funktion der Easter Eggs am ehesten entsprechen.

Meist sind Easter Eggs so gut versteckt und ihre Darstellungsdauer so kurz, dass sie erst nach dem mehrmaligen, aufmerksamen und gezielten Ansehen des Films bewusst erkannt werden können.

DVDs und CDs
Easter Eggs finden auf DVDs Verwendung, wenn kurze Videos oder spezielles Bonusmaterial nur durch nicht sichtbare Menüpunkte aufgerufen werden können.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Easter Egg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Star Wars – Episode I
George Lukas und Steven Spielberg sind schon lange befreundet und auch schon öfter zusammen gearbeitet.
In dem Film “Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung” sind während der Anhörung im galaktischen Senat drei E.T.-Figuren kurz zu sehen.

Godzilla
In dem Film “Godzilla” von 1998 wirft Matthew Broderick die Karte eines Taxi-Fahrers aus dem Fenster, um auf sich Aufmerksam zu machen. Auf dieser karte ist ein Name zu erkennen. Und zwar: “Armin Tamzarian”. Dies ist der richtige Name von Schuldirektor Skinner aus der Fernsehserie “Die Simpsons”.

Predator 2
Michael Harrigan gespielt von Danny Glover betritt das Raumschiff des Predators und in der Trophäenkammer ist der Schädel eines Alien zu sehen. Später kam ja auch noch der Film “Alien vs. Predator” in die Kinos.

Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes
Während des Films sind z.B. R2D2 und C3PO (Star Wars) in den Hieroglyphen einer Säule zu entdecken.

TRON
In dem Film “TRON” von 1982 sieht auf einer Kontrolltafel Pac-Man. Im Hintergrund ist auch leise die Pac-Man Musik zu hören.

Findet Nemo
Im Abspann von “Findet Nemo” schwimmt Mike (das grüne Monster aus Monster AG) durchs Bild.
Außerdem liegt Buzz Lightyear bei den Spielsachen in der Zahnarztpraxis.

E.T. – Der Ausserirdische
George Lukas und Steven Spielberg sind schon lange befreundet und auch schon öfter zusammen gearbeitet.
In dem Film “E.T. – Der Ausserirdische” spielt der kleine Junge (Elliot) mit Star Wars-Figuren. (Es könnte natürlich auch eine Marketing-Strategie gewesen sein)

Indiana Jones und der Tempel des Todes
In dem Film “Indiana Jones und der Tempel des Todes” trifft sich am Anfang des Films Indiana Jones mit dem Gangsterboss Lao Che in einem Nachtclub. Der Name des Nachtclubs lautet “Club Obi Wan”. Dies ist natürlich eine Anspielung auf den Filmcharakter Obi Wan Kenobi aus dem Film (Star Wars).

THX 1138
“THX 1138” ist der erste Film von George Lukas gewesen. Immer wieder wird in Filmen darauf hingewiesen. In dem Film “American Graffiti” ist es das Nummernschild von John Milner an seinem Hot Rod. In Star Wars Episode IV war Prinzessin Lea im Zellenblock 1138 gefangen. In Star Wars Episode I ist 1138 die Nummer eines Kampfroboter gewesen.

Death Proof
Kurt Russel spielte Jack Burton in dem Film “Big Trouble in little China”. In diesem Film trug er ein asiatisches Shirt. Am Anfang des Film “Death Proof”, in dem auch Kurt Russel die Hauptrolle spielt, hängt dieses Shirt an der Wand des Texas Chilli Parlor.

Fight Club
Der Regisseur hat in dem Film “Fight Club” in ganz vielen Szenen einen Kaffeebecher von Starbucks eingebaut. Er wollte wohl damit Aufmerksam machen, wie sehr wir von großen Unternehmen manipuliert werden.

Stan Lee
Stan Lee ist Comic-Autor und Schöpfer eines großen Teils des Marvel-Universums. Seine Cameo Auftritte finden Sie hier: http://best-of-film.de/stan-lee/

1973er Oldsmobile Delta 88
Sam Raimi (Regisseur) ist Besitzer eines 1973er Oldsmobile Delta 88 (Auto). Immer wieder baut er diesen Wagen in Seine Filme ein. In Tanz der Teufel 1 und 2 fahren Ash und seine Freunde den Wagen. In Armee der Finsternis fällt der Wagen durch das Zeitportal und wird zu einer Todesmaschine. Auch in dem Remake von Evil Dead tauchte der Wagen auf. In dem Film “Drag me to Hell” fährt der alte Zigeuner den Wagen. In den drei “Spider-Man” Filmen von Ihm, fuhr Onkel Ben das Auto.

Departed – Unter Feinden
Spoilerwarnung an alle, die den Film noch nicht gesehen haben.
In dem Film von Martin Scorsese verrät der Regisseur immer in der vorherigen Szene wer sterben wird. In der Szene vor dem Tod taucht nämlich ein X auf. Beim Tod von Leonardo DiCaprios ist im Hintergrund ein X zu sehen. Beim Tod von Matt Damon läuft er vorher über ein Teppich mit X-en. Das erste Mal hat es 1932 allerdings Howard Hawks in dem Film “Scarface” gemacht.

 

The Return of the First Avenger
Auf dem Grabstein von Nick Fury (Samuel L. Jackson) steht der Anfang des Bibelzitates (Ezekiel 25:17) den Samuel L. Jackson) in “Pulp Fiction” immer aufsagte.

 

Battlestar Galactica
In der Serien “Battlestar Galactica” ist das Raumschiff Serenity aus der Serie “Firefly – Aufbruch der Serenity” am Himmel zu erkennen.

 

Tanz der Teufel 2
In dem Schuppen, in dem Ash versucht den abgetrennten Kopf seiner Freundin loszuwerden, hängt über der Tür der Klingenhandschuh von Freddy Krüger aus dem Film “Nightmare on Elmstreet”

 

Kong: Skull Island
In dem Film “King Kong” von Peter Jackson erhält das Schiff eine Nachricht per Morsecode. Im Film kündigt dieser Code eine Verhaftung an. Die wirkliche Übersetzung lautet aber: “Show me the Monkey”. Eine Anspielung auf “Show me the money” aus dem Film “Jerry Maguire”.

 

Star Trek
In den beiden Star Trek Filmen “Star Trek” (2009) und “Star Trek – Into Darkness” (2013) fliegt R2D2 (Star Wars) bei Turbolenzen im All, durchs Bild.

 

Fight Club
In dem Film “Fight Club” lebt Brat Pitt auf der Paper Street. In England ist die Paper Street aber eine Straße, die es nur auf Landkarten gibt und nicht in der Realität.

 

ES – Kapitel 1
In dem Film “ES – Kapitel 1” taucht einmal der Clown Pennywise aus der Verfilmung aus dem Jahr 1990 auf.

 

Lilo & Stitch
In dem Film “Lilo & Stitch” ist einmal im Hintergrund Dumbo zu sehen.

 

Freitag der 13. Teil 9 – Jason goes to Hell
In dem Film “Freitag der 13. Teil 9 – Jason goes to Hell” taucht das Necronimicon (Buch) aus dem Film “Tanz der Teufel” auf.

 

I am Legend
In dem Film “I am Legend” aus dem Jahr 2007 kann man an der Häuserwand ein großes Filmplakat sehen. Zu sehen auf dem Plakat ein Batman mit einem Superman Zeichen. Der Film “Batman vs. Superman” kam aber erst 2017 in die Kinos.

 

Cloverfield
In dem Film “Cloverfield” von J.J. Abrahams ist auf dem Bildschirm vom U.S. Department of Defense unten rechts das Logo der Dharma Initiative aus der Serie “Lost” zu erkennen. Die Serie Lost ist übrigens auch von J.J. Abrahams.

 

Ghostbusters
In der Neuverfilmung von “Ghostbusters” ist in der Columbia-Universität eine Büste von “Dr. Egon Spengler” zu sehen. Harold Ramis spielte Ihn in den älteren Ghostbusters-Filmen. Gleichzeitig ist es eine Hommage an Harold Ramis der leider im Jahr 2014 starb.

 

Star Wars – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Drei Mitarbeiter auf dem Segelboot von Jabba the Hutt haben interessante Namen. Sie heißen: Klaatu, Barada und Nikto. Diese drei Namen sind Anspielungen auf zwei verschiedene Filme. Es sind die Codewörter aus dem Film “Der Tag an dem die Erde stillstand” und die Worte, die Ash in dem Film “Armee der Finsternis” sagte.

 

Das Leben des Brian
George Harrison (The Beatles) hat ein Cameo-Auftritt in dem Film “Das Leben des Brian”. Er spielt einen bärtigen Mann, der vom Pseudo-Messiahs Brian geheilt werden möchte.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.